Forschungsgesellschaft HAMBURGER - FORUM e.V. Unkonventionelle und provokante Thesen zu MENSCH - WELT - RAUMZEIT
  Was Allgemeinwissen sein sollte!
 
 



 

 


























Aus Recherche Board vom 4.2.2024

Finanzierter Terror mit Stasi-Funktion

Wenn man bedenkt, was für eine „Armee" hier aufgebaut wurde, braucht man sich nicht zu wundern, daß die inszenierten Demos gegen „rechts" überhaupt Anklang finden.

Natürlich dient links und rechts der Spaltung und das BRD-Konstrukt ist kein Staat. Dennoch gibt es das Buch „Der Links-Staat“ (https://www.kopp-verlag.de/a/der-links-staat) aus dem Jahr 2016 und dort heißt es:

Die linksextreme Antifa erfährt sowohl finanziell als auch logistisch Unterstützung aus Steuergeldern und verdeckten Kapitaltransfers durch die Parteien.

In Städten entstehen »Stadt-Stasis«. In München ist sie direkt dem Oberbürgermeister unterstellt. Ohne jegliche Rechtsgrundlage werden Daten und Fotos von unliebsamen Bürgern gesammelt.

Linksextremisten reisen zur paramilitärischen Ausbildung ins Ausland, um sich auf den bewaffneten Kampf vorzubereiten, die Polizei schützt Veranstaltungen bei denen der Straßenkampf gelehrt wird. Und sie schleusen massenhaft illegale Ausländer ein.

Offiziell soll sich das „linksextremistische Potenzial“ auf 36.500 belaufen.

Auf eine Anfrage im Herbst 2020 über die Finanzierung der Antifa in Bayern (https://www1.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP18/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/18_0009555.pdf) durch Landesmittel verschleiert man den Geldfluss: „Gemäß den Vorgaben ist die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Antragstellers von den Bewilligungsbehörden zu prüfen.“

Dabei forderte Künast im März 2020 eine dauerhafte Finanzierung der Antifa,  (https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/kuenast-verlangt-dauerhafte-finanzierung-von-antifa-gruppen/)denn sie könnten nur Jahres-Arbeitsverträge abschließen.

Im Februar 2023 sorgte die „Hammerbande“ für Schlagzeilen. Aber nur, weil es in Ungarn Verhaftungen gab und nicht etwa, weil sie erneut zugeschlagen hatten, denn das wurde weitgehend unter dem Deckel gehalten.

Tobias Edelhoff zählt zum erweiterten Kreis (https://www.einprozent.de/blog/recherche/haftbefehl-orban-jagt-die-hammerbande/3065) der „Hammerbande“ um Lina Engel und wurde bereits 2019 nach einem ähnlichen Überfall in Eisenach verhaftet. Er kam nicht in U-Haft und konnte weitere Mordversuche begehen.

Mit der Kampagne „Wir sind alle Linx“ solidarisieren sie sich unverhohlen mit den Tätern. Auf der Unterzeichnerliste (https://www.wirsindallelinx.org/unterzeichnerinnen/) finden sich die gesamte Partei Die Linke, Grünen- und SPD-Politiker.
 
Ebenfalls sind dort die „Omas gegen rechts“ und viele andere vertreten. Die Linke hat sich inzwischen selbst eliminiert. Nun gab es ein erstes Urteil für Edelhoff.

Der Budapester Gerichtshof hat am 29.01.2024  (https://www.budapester.hu/inland/antifa-terror-erstes-urteil-und-berufung/) ihn zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt. Er hat als einziger Angeklagter seine Schuld zugegeben. Wegen Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung hat er fünf Jahre Einreiseverbot. Das Gericht hielt ihm sein Geständnis sowie sein leeres Vorstrafenregister zugute.

Das ist nur leer, weil es sich hierzulande um finanzierten Terror handelt. Der Mainstream lügt und betitelt die willkürlichen Opfer als „Rechtsextreme“. (https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/linksextremisten-ungarn-prozess-beginn-angriff-rechtsextreme-100.html) Sozusagen alles legitim.

Offenbar soll die Auslieferung in ein „Land ohne gesicherte Menschenrechte und erbärmlichen Haftbedingungen“ eines weiteren Täters verhindert werden. Budapest stellte klar, daß ein Gefängnis nicht die Dienstleistungen eines Fünfsternehotels  (https://www.budapester.hu/inland/antifa-terror-das-ist-kein-fuenfsternehotel/) zu erbringen habe.
 
Nebenbei hat auch der Antifa-Radiosender Corax (https://www.freilich-magazin.com/politik/antifa-radio-erhielt-allein-im-vergangenen-jahr-ueber-eine-viertelmillion-euro-an-foerdermitteln) in Halle in fünf Jahren über eine Million Euro Fördermittel von der Landesmedienanstalt, dem Kulturamt Halle, der Studentenschaft der Uni und dem Landesjugendamt Sachsen-Anhalt erhalten.

Gewaltverherrlichung, der Aufruf zur Vernichtung Deutschlands verbunden mit dem Skandieren von „Deutschland verrecke“ gehören zum Programm.

Der Autor Christian Jung des Eingangs erwähnten Buches legte 2020 mit „Staats-Antifa“ (https://www.kopp-verlag.de/Staats-Antifa.htm?websale8=kopp-verlag&pi=C7013037) nach:

Im Jahr 2001 öffnete rot-grün unter Schröder und Fischer der linksextremen Szene die Steuertöpfe. Seitdem hat die Antifa einen beispiellosen Aufschwung erlebt.

Anschläge gegen Polizei, Bundeswehr und Deutsche Bahn wurden bereits eingeplant und vorsorglich den Zugriff durch den Verfassungsschutz entzogen. Der sowie die Sicherheitsbehörden manipulieren die Zahlen linksextremer Straftaten.

Linksextremisten sind beim Verfassungsschutz, werden Verfassungsrichter oder Sprecher bei der Tagesschau. Bei der Revolution gegen die freie Gesellschaft soll nichts mehr dem Zufall überlassen werden.

Selbst diese Ungeheuerlichkeiten werden sie nicht retten.
 
  Heute waren schon 1 Besucher (87 Hits) hier!